WVC 2014 – Day 5

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Archiv: Weltmeisterschaft 2014

Was für ein Tag!

Es geht nicht darum, dass Elena das ½ Finale erreicht hat, sondern darum wie sie es geschafft hat!

Es war schon schwer genug gegen eine russische Abwehrspielerin mit usbekischem Pass in 5 Sätzen
nach 45 Minuten zu gewinnen, dann kam bereits eine mysteriöses Spiel gegen die Koreanerin!

Die Koreanerin hatte sich im vorherigen Spiel gegen eine Inderin eine Wadenzerrung zugezogen und wurde mehrmals ca. 30 min behandelt.

In der Zeit zwischen ihren Spielen wurde sie per Akupunktur und mittels innerer und äußerer Medizin behandelt. Nach langer Beratung im koreanischen Trainerstab wurde beschlossen, das Spiel gegen Elena nicht anzugehen.

Mit diesem Infostand hatte sich die glückliche Elena innerlich auf das Erreichen des Halbfinales gefreut. In dieser Zeit wurde die koreanische Gegnerin weiter behandelt. Dann kam der Schiedsrichter und die Gegnerin um einen Punkt zu Spielen, bevor das Spiel als verletzungsbedingt abgebrochen wird. Aber plötzlich fing die Koreanerin an zu spielen! Elena hat sich nicht aufgewärmt, sogar das Handtuch hatte sie nicht dabei! Ruk-zuk stand es schon 7:0. Als Elena klar wurde, dass das Spiel doch läuft, musste sie sich erst einmal mental umstellen. So war auch der 2. Satz ganz klar verloren.

Erste Lichtblicke gab es erst in der 2. Hälfte des 3. Satzes. Mit großen Schwierigkeiten hatte sie diesen für sich entschieden. Genauso ging es auch im 4. Satz bis es schließlich 8:8 stand und ab dann kam das Zeitspiel Zeitspiel auf das Elena sich gefreut hat! Sie hat den Satz für sich entschieden und war zu 100% wieder da.

Von diesem Zeitpunkt an konnte man schon ahnen, dass Elena diesen Sieg mit nach Hause bringen wird! Auf einmal beim Spielstand 10:8 hat die Koreanerin aus taktischen
Gründen wegen Beinschmerzen geklagt (zu diesem Zeitpunkt hatte sie keine Timeouts mehr). Aber dass konnte Elena nicht stoppen!

Wir sind weiter! Schade nur, dass in der Halle zur Spielzeit nur 200 Koreaner waren (Spiel ging zu Ende gegen 23.00 Uhr) und man konnte sich nicht richtig feiern lassen.

Morgen ist Doppel KO-Runde. (Elenas Spielpartnerin Inna ist leider gegen eine weitere Koreanerin rausgeflogen).

Ein Gedanke zu „WVC 2014 – Day 5

  1. He Elena,
    das ist nicht die feine englische Art wie die dich aus dem Turnier werfen wollten, wie ich aus dem Bericht von Walentin heraus lese. Ich bin Stolz auf dich das du im dritten Satz wieder gefangen hast und am Ende im Halbfinale stehst. Bitte mach weiter so, dann kann ich dich wenn Ihr wieder Zuhause sind vor Freude fest an mich drücken und ich glaube an deinen Erfolg.

    Weiterhin alles Gute und viel Erfolg
    Gruß Rolf u. Lisbeth

Schreibe einen Kommentar